Detailansicht

Alter: 73 days

Gefahrgutübung

Kategorie: Übungen

18.09. - Leckage an einem Tankwagen


Im Zuge unserer wöchentlichen Übungen wurde für diesen Freitag eine Gefahrgutübung vorbereitet. Die Übungsannahme war folgendermaßen: Ein Tankwagen, welcher Gefahrengut transportierte weist Leckagen am Transportbehälter auf. Der Tank wurde mittels einer Eigenkonstruktion aus einem angebohrten Abflussrohr, welches ständig mithilfe eines Gartenschlauches befüllt werden kann, simuliert.

Beim Eintreffen am Übungsort, war die erste Maßnahme die Erkundung durch den Übungsleiter. Nachdem dieser die Gefahrentafel entdeckte forderte er sofort den Aufbau der Absperrgrenzen, genauere Informationen zu dem gefährlichen Stoff und das Gefahrgutfahrezeug (hier nur fiktiv) an. 

Als sich herausstellte, um welchen Stoff es sich handelte, schickte der Übungsleiter einen Atemschutztrupp zur genaueren Erkundung in die Gefahrenzone vor. Der Atemschutztrupp konnte kurz darauf eine bewusstlose Person im havarierten Fahrzeug lokalisieren, ließ sofort alle anderen Aspekte außer Acht und konzentrierte sich nurmehr auf die Personenrettung.

Nachdem die verunfallte Person aus der Gefahrenzone transportiert wurde, begann der Atemschutztrupp die Abdichtungsmaßnahmen durchzuführen. Da der Behälter sehr viele kleine Löcher und Risse aufwieß, ist die Wahl der Abdichtungsmöglichkeiten auf eine Folie und Spanngurte gefallen. Die Folie wurde um den Behälter gewickelt und mit den Zurrgurten so fest gespannt, dass keine Flüssigkeit mehr entweichen konnte.

Somit war das Übungsziel erreicht. Die Übung konnte nach ca. 1,5 Stunden beendet werden.


Von: Redaktion FF