Detailansicht

Alter: 67 days

Fahrzeugbergung

Kategorie: Einsätze 2020

03.06. - PKW in Bach gestürzt


Am Mittwoch wurden wir um kurz vor halb 12 Uhr in der Nacht von der LAWZ Salzburg zu einer Fahrzeugbergung in Pöllach alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass ein parkender PKW aus noch ungeklärter Ursache rückwärts über eine kleine Böschung in das angerenzende Bachbett gerollt ist.

Da nicht sicher war ob das Unfallauto Betriebsstoffe verlor, begann die Mannschaft des RÜSTLÖSCH St. Gilgen unmittelbar nach dem Eintreffen mit dem Aufbau einer Ölsperre im Bach. Dazu wurden über zwei Steckleiterteile ein Kunststoffschlauch gezogen und diese dann im Bach befestigt. Danach wurde oberhalb der beiden Ölsperren ein Umweltverträgliches Ölbindemittel in den Bach geschüttet. Die Ölsperren halten dieses Mittel und somit auch das gebundene Öl zurück. In weiterer Folge wurde das Bindemittel abgeschöpft.

Währenddessen bereitete sich die Mannschaft der LEITER St. Gilgen auf die Bergung des Unfallfahrzeuges vor. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und der Korb abmontiert. Dadruch ist eine höhere Anhängelast gewährleistet. Mittels mehreren, am PKW befestigten Rundschlingen und der Hubkraft der Drehleiter wurde der Wagen schlussendlich aus seiner misslichen Lage befreit.

Der Einsatz konnte nach ca. 2 Stunden erfolgreich beendet werden.

Im Einsatz:

  • RLF-A St. Gilgen
  • DLK-A St. Gilgen
  • VF St. Gilgen
  • PI St. Gilgen, 2 Mann

Von: Redaktion FF