Detailansicht

Alter: 24 days

Große Katastrophen - Einsatzübung

Kategorie: Übungen

20.10. - Hubschrauberabsturz


Am Samstag, um kurz nach 13 Uhr wurde die gesamte Feuerwehr St. Gilgen mit beiden Löschzügen, Abersee und Winkl zu einer Einsatzübung mittels Sirene und Pager alarmiert.

Da aus der Alarmierung nicht klar hervorging wo sich der Übungsort befindet, wurde durch mehrmaliger Rücksprache mit der Landes Alarm- und Warnzentrale Salzburg das genaue Ziel eruiert.

Beim Eintreffen auf der Farchbachalm wurde ein PKW mit zwei Insassen, welcher den havarierten Hubschrauber darstellen sollte, vorgefunden.

Wärhend die Übungskräfte des Fahrzeuges Rüstlösch St. Gilgen die Rettung der Personen übernahm, baute der Löschzug Abersee den Brandschutz auf. Der Löschzug Winkl, sowie weitere Kräfte vom Löschzug Abersee und St. Gilgen bauten eine Zubringleitung vom Zinkenbach auf.

Das Bundesheer stand mit zwei Hubschraubern des Typs "Alouette" III und zwei Agusta Bell 212 zum Abtransport der "Verletzten", sowie zum Wasser- und Materialtransport bereit.

Das Wasser wurde benötigt um einen durch das Unglück entstanden Waldbrand zu löschen. Der Waldbrand wurde durch Feuerstellen in Stahlfässern, verteilt am Übungsort, dargestellt.

Nach ca. 3 Stunden konnte die Übung unsererseits erfolgreich beendet werden.


Von: Redaktion FF