Gemeinde St. Gilgen am Wolfgangsee

Die Gemeinde St. Gilgen liegt im Nordosten des Bundeslandes Salzburg im politischen Bezirk Flachgau. Sie ist mit 98,88 km² nicht nur die größte Gemeinde im Flachgau, sondern auch um 33 km² größer als die Landeshauptstadt Salzburg.

St. Gilgen grenzt an insgesamt neun Nachbargemeinden, von denen sich vier im Flachgau (Strobl, Fuschl am See, Faistenau, Hintersee), eine im Tennengau (Abtenau) und vier im Bundesland Oberösterreich (St. Wolfgang, St. Lorenz am Mondsee, Unterach am Attersee, Steinbach am Attersee) befinden.

St. Gilgen hat eine Einwohnerzahl von 3.841 (01. Januar 2014). Neben den zahlreichen Haushalten und Hotels bzw. Pensionen, sind in St. Gilgen mehrere Betriebe angesiedelt unter anderem ein
Bioenergieheizwerk, die Zwölferhornseilbahn, mehrere Wirtshäuser,
Baufirmen und KFZ Werkstätten. Weiters gibt es in St. Gilgen neben einer
Haupt- und zwei Volksschulen auch noch eine
internationale Schule sowie ein Kloster und ein Altenwohnheim.

Feuerwehr St. Gilgen

Die Feuerwehr St. Gilgen wurde 1875 vom Kaufmann Andrä Feitzinger und dem Arzt Josef Stühlinger gegründet und ist somit die sechst älteste Feuerwehr im Bezirk Flachgau.

Zum 25 jährigen Jubiläum im Jahr 1901 wurde der Löschzug Winkl gegründet. Acht Jahre später wurde der Löschzug Abersee im damaligen Ortsteil Zinkenbach gegründet.

Die Feuerwehr St. Gilgen gehört zum Bereich "Thalgau-St. Gilgen" welcher 1979 in "Abschnitt 2 Flachgau" umbenannt wurde.

Derzeit fasst der Mannschaftsstand der gesamten Wehr 138 Männer und Frauen. Aufgeteilt auf die Hauptwache und die beiden Löschzüge besitzt die FF St. Gilgen 10 Fahrzeuge und bietet zudem Unterstand für den "Ölwehranhänger FLACHGAU".